Superheld*innen-Karten




In diesem Projekt bekommen junge Geflüchtete in Pankow die Möglichkeit ihre eigenen Superhelden-Sammelkarten zu produzieren. In Manier eines Comic-Helden und im Stile einer Sammelkarte werden fotografische Selbstdarstellungen der Teilnehmenden erstellt, in denen sie ihre ganz persönliche „Helden-Fähigkeit“ darstellen.

Eine Eigenschaft, die sie nicht nur erwähnenswert finden, sondern mit der sie anderen auch helfend zur Seite stehen konnten oder könnten. Diese definieren sie über mehrere kleine fotografische Übungen. Aus diesen wird ebenso der Stil für jede Karte entwickelt. Am Ende des Projekts werden alle Teilnehmenden ihre „echten“ Heldenkarten in den Händen halten können. Teile des Projekts werden in Form von Online-Videos in digitaler Form angeboten.

Portrait MarkusGeorg 743x675

Für das Konzept ist Markus Georg verantwortlich. Neben der finalen Erstellung der Karten wird er auch die Produktion der Videos übernehmen. Markus Georg ist Kunstvermittler und Fotograf. Er ist verantwortlich für die Kunstvermittlung im Kunstverein Wolfsburg und führt Kulturprojekte unter anderem für die Staatlichen Museen Berlin oder das Kulturagentenprogramm durch.

Zurück zur Übersicht

Sie können den Beitrag gerne mit Freunden und Kollegen teilen und uns dadurch unerstützen.